• Dramatik am letzten Spieltag

    Autor:  • 07.05.2018 • Barmbek-Uhlenhorst, Duwo 08, Eimsbütteler TV, ESV Einigkeit Wilhelmsburg, Hamburg, Hamburger SV, HEBC, Nachrichten, Oberliga, SC Egenbüttel, SC Victoria, SC Wentorf, TSC Wellingsbüttel, TuS Appen, Union Tornesch

    Die gute Nachricht ist: Aus der Regionalliga Nord steigt kein Hamburger Verein sportlich ab, daher bleibt es bei zwei Absteigern. Um den rettenden Platz zehn kämpfen am letzten Spieltag der HEBC und der TuS Appen. Beide haben schwere Gegner, der HEBC spielt gegen Meister Wellingsbüttel und Appen beim ETV. Daher kam den Nachholspielen entscheidender Charakter zu. Und da schaffte der HEBC gegen BU ein 2:2 – anders gesagt: BU schaffte auf dem Reinmüller den ersten Punkt der Saison. Anika Happach brachte die Barmbekerinnen in der 16. Minute in Führung, Sandra Werwein erhöhte sogar auf 2:0 für die Gäste (28.). Allerdings berappelten sich die Eimsbüttelerinnen und kamen noch vor der Pause durch Vivien Glimmann (30.) und Tatjana Rosemann (32.) zum Ausgleich.

    Damit geht der HEBC mit einem Punkt Vorsprung in die letzte Runde der Saison. Denn der TuS Appen unterlag dem HSV mit 1:7. Schon zur Pause stand es 0:5. Den Anfang machte Victoria Schulz in der 5. Minute per Elfmeter. Nach 23 Minuten erhöhte Schulz auf 2:0. Kimberly Zietz (31.), wieder Schulz (41.) und Amely Jaekel (43.) bauten den Vorsprung aus. Nach dem Ehrentor durch Lara Casper nach 53 Minuten besorgte Zietz per Doppelpack (87., 90.) den Endstand für die Rothosen, die gerade mal zu elft angetreten waren, mit Feldspielerin Mathilda Weisser im Tor und den beiden B-Juniorinnen Alina Siegel und Lina Benthien auf dem Feld.

    Ansonsten geht es am letzten Spieltag nur noch um die Reihenfolge der Plätze vier bis sieben, alle anderen sind vergeben. Der SC Victoria verpasste mit einem 0:0 gegen den SC Wentorf das Eintüten von Rang vier und muss wohl gegen den SC Egenbüttel gewinnen, um den punktgleichen ETV auf Distanz zu halten. Der könnte seinen fünften Platz aber auch noch an den ESV Einigkeit abgeben müssen, der Duwo 08 empfängt und gegen Union Tornesch nach torloser erster Halbzeit mit 0:5 verlor. Jatta Aalto (65.) und Josefin Lutz (67., 75.) brachten die Entscheidung, am Ende legten Meike Bollin (87.) und Finia Pohl (89.) noch für den Dritten nach. Bei einer Niederlage gegen Duwo könnte Einigkeit noch vom punktgleichen SC Egenbüttel überholt werden, der durch ein Tor von Paulina Timm (52.) bei Duwo mit 1:0 gewann und mit einem Sieg gegen Vicky die Aufstiegssaison in der oberen Tabellenhälfte abschließen könnte.

    Über