• Bramfeld ist Pokalsieger

    Autor:  • 12.05.2018 • Bramfelder SV, FC St. Pauli, Hamburg, Landespokal, Nachrichten

    Der Bramfelder SV hat am Donnerstag zum zweiten Mal den Oddset-Pokal gewonnen. Im Endspiel schlug der Regionalliga-Meister den Ligarivalen FC St. Pauli mit 2:1. In der 14. Minute ging Bramfeld durch Dalina Saalmüller in Führung, als Michelle Wiehr einen Diagonalball der scheidenden Catharina Schimpf falsch einschätzte und die in dieser Situation zu zögerliche Keeperin Tara Zimmermann etwas zu spät kam. Aber Pauli antwortete umgehend: Bei einer Ecke verschätzte sich Bramfelds Keeperin Cindy Guder beim Herauslaufen, und per Kopf bedankte sich Linda Sellami mit dem Ausgleich nur eine Minute nach dem Rückstand.

    Obwohl die Torraumszenen sehr standard-lastig waren, fiel der Siegtreffer für Bramfeld nach einer Stunde aus dem Spiel heraus: Saalmüller setzte sich rechts an der Eckfahne durch, und mit der Fußspitze brachte Safia Hassam die scharfe Hereingabe im Tor unter, nachdem sie sich im Rücken von Francis Wernecke freigestohlen hatte. Mit Ausnahme eines Freistoßes über das Tor brachte St. Pauli nichts mehr zustande, und auch Bramfeld kam nicht mehr zu Torchancen. So blieb es vor 1.050 Zuschauern im Victoria-Stadion beim zweiten Pokalsieg des Bramfelder SV und bei der zweiten Finalniederlage der Paulianerinnen.

    Über