• Süderelbe ist raus

    Autor:  • 28.03.2018 • Kreisliga 01, Kreisliga 02, Nachrichten

    Symbolbild, Saison 2016/17, Kreisliga kompaktDer SSV Rantzau ist in seiner Premierensaison beinahe durch. Der SV Rugenbergen trat zum Spiel in der Kreisliga 01 nicht an, daher wurde der elfte Saisonsieg verbucht. Angesichts der Tordifferenz (68:6, +62) fehlen aus den verbleibenden drei Partien noch drei Punkte, dann ist ihnen der direkte Aufstieg auch vom FC St. Pauli II. (32:13, +19) nicht mehr zu nehmen, der noch drei Nachholspiele mehr hat. Beim Rissener SV gewannen die Braun-Weißen am Sonntagmorgen mit 6:0. Der Tabellenzweite ETV II. kam bei Altona 93 III. zu einem klaren 5:0-Sieg. Drei der Tore gingen auf das Konto von Clara Hennersdorf, die das Toreschießen mit einem Doppelpack (36., 40.) eröffnete. Die weiteren Treffer markierten Sarah Wissmann (60.) und  Jula-Constanze Eichhorn (62.), ehe Hennersdorf zum dritten Mal einnetzte (82.).

    Im einzigen Nachholspiel der Kreisliga 02 setzte sich Viktoria Harburg gegen den ESV Einigkeit II. mit 1:0 durch und bleibt auch nach dem fünften – gewerteten – Punktspiel in den vergangenen 196 Tagen ohne Punktverlust. Sarah Linek schoss das Tor des Tages in der 83. Minute. Nach der SV Billstedt-Horn hat jüngst auch der FC Süderelbe (mal wieder) aus der Liga zurückgezogen. Dem ESV Einigkeit II. wurde ein 5:3-Sieg aus der Hinrunde gestrichen, dem punktlosen Schlusslicht TuS Dassendorf eine 2:7-Niederlage. Der FTSV Altenwerder büßte einen 3:0-Sieg ein, der SV Altengamme ein 7:1. Ein Kommentar hierzu folgt.

    Über