• Wentorf hält sich

    Autor:  • 16.10.2017 • Barmbek-Uhlenhorst, Duwo 08, Eimsbütteler TV, ESV Einigkeit Wilhelmsburg, Hamburg, Hamburger SV, HEBC, Nachrichten, Oberliga, SC Egenbüttel, SC Victoria, SC Wentorf, TSC Wellingsbüttel, TuS Appen, Union Tornesch

    Auch nach dem fünften Spieltag hält das Topduo TSC Wellingsbüttel und Union Tornesch die Konkurrenz auf Abstand. Erster Verfolger allerdings bleibt etwas überraschend der SC Wentorf, der beim HEBC seinen dritten Saisonsieg feierte. Eileen Rautenberg gelang ein Doppelpack zur 2:0-Pausenführung in der 9. und 19. Minute. Nach dem Elfmetertor von Madleen Rohde 19 Minuten vor dem Ende war alles klar. Anna-Maria Sperzel schaffte lediglich den Eimsbütteler Ehrentreffer (78.).

    Davor bleiben Welle und Tornesch ohne Tadel. Wellingsbüttel putzte Aufsteiger SC Egenbüttel mit 5:1. Ein Doppelschlag von Lina Appel (14.) und Patrizia Wiebke (18.) brachte den Vorjahresdritten auf die Siegerstraße. Natascha Hintzen verkürzte zwar in der 38. Minute, aber Wiebke stellte mit ihrem zweiten Tor (42.) den alten Abstand wieder her. Nach 65 Minuten verwandelte Eva-Maria Ernst einen Elfmeter zum 4:1, ehe Sophie Windisch den Schlusspunkt setzte (71.). Dennoch machte Union Tornesch etwas Boden gut, verkürzte den Abstand in der Tordifferenz um drei auf nur noch sieben Tore. Im Derby beim TuS Appen führten sie schon nach einer halben Stunde mit 4:0 (Josefin Lutz/4./30., Finia Pohl/7./15.). Svea Schmidt erhöhte nach 64 Minuten auf 5:0, vier Minuten später gab es Elfmeter, den Alina Wachter zum halben Dutzend versenkte. Für den Schlussakt sorgte erneut Lutz mit ihrem dritten Tor (86.).

    Der HSV hingegen hat etwas den Anschluss verloren. Duwo 08 ging im Heimspiel gegen die Rothosen durch Imke Siebert früh in Führung (6.). Der 1:1-Ausgleichstreffer von Kathrin Thomsen mit dem Pausenpfiff bedeutete auch das Endresultat. Mit einem 3:0-Auswärtssieg beim Nachbarn Eimsbütteler TV konnte der SC Victoria auf Platz vier vorrücken. Zu Beginn des zweiten Spielabschnitts brach Marilén Bistricianu nach torloser erster Halbzeit den Bann (46.). Nach einer Stunde sorgte Celine Witt für die Vorentscheidung. Den Schlusspunkt markierte Caya Momm (69.). Im Abstiegskampf tritt BU auf der Stelle. Beim ESV Einigkeit gab es die fünfte Niederlage, die sich nach dem verwandelten Elfmeter von Marika Tokarski nach zwölf Minuten bereits andeutete. Janine Bolles 2:0 in der 83. Minute tütete den zweiten Saisonsieg für die Wilhelmsburgerinnen ein.

    Über