• Viele Abstellungen zur U18

    Autor:  • 28.09.2017 • Bramfelder SV, FC St. Pauli, Grün-Weiß Eimsbüttel, Hamburg, Hamburger SV, Nachrichten, SC Victoria, SSC Hagen Ahrensburg, SV Henstedt-Ulzburg, TSC Wellingsbüttel, Walddörfer SV

    Mit zahlreichen Spielerinnen aus dem Frauenbereich fahren die U18-Auswahltrainerinnen Maja Schubert und Simone von Palubicki am Freitag zum Länderpokal nach Duisburg. Das erste Spiel bestreiten sie am Samstag gegen Thüringen. Für den HFV nominiert wurden: Sade-Mariya Afun, Michelle Janssen, Alina Siegel, Elma Tanudjaja (alle HSV U17), Dilara Akgümüs, Caya Momm, Gina Wagner, Celine Witt (alle SC Victoria), Jana Bothmann (TSC Wellingsbüttel), Cindy Guder, Markella Koskeridou, Kathrin Thomsen (alle HSV-Oberliga), Alina Köstner (Bramfelder SV), Antonia Posdziech (Walddörfer SV), Irem Üstün (Grün-Weiß Eimsbüttel) und Michelle Wiehr (FC St. Pauli).

    Trainerin Katrin Meier und Verbandssportlehrer Dieter Bollow nominierten einige bekannte Namen für die Auswahl Schleswig-Holsteins. Unter den Spielerinnen, die am Samstag Hessen schlagen sollen, befinden sich Tanja Staben, Tomke Dziesiaty und Christin Meyer aus der Zweitligamannschaft des SV Henstedt-Ulzburg, sowie Anika Elschenbroich und Nachwuchskeeperin Mailin Wichmann vom SSC Hagen Ahrensburg. Außerdem dabei sind die Oberligaspielerinnen Jenny Anthony von TuRa Meldorf und Jasmin Grosnick, Merret Jessen, Lina Brix und Jaqueline Dönges vom VfB Schuby, dazu die Stormarnerin Nele Ketelsen vom SV Eichede und die Segebergerinnen Lia Geerke (Leezener SC), Kaja Komm und Indra Hahn (beide SG Trave 06 Segeberg). Ahrensburgs Anna-Marie Born steht auf Abruf. Bemerkenswerterweise wurde keine einzige Kielerin nominiert.

    Über