• Tornesch verliert an Boden

    Autor:  • 28.04.2017 • Barmbek-Uhlenhorst, ESV Einigkeit Wilhelmsburg, Grün-Weiß Eimsbüttel, Hamburg, Hamburger SV, HEBC, Nachrichten, Niendorfer TSV, Oberliga, SC Victoria, SC Wentorf, TSC Wellingsbüttel, TuS Appen, Union Tornesch, Walddörfer SV

    Im Titelrennen liegt Union Tornesch nach dem 19. Spieltag vier Punkte hinter dem Walddörfer SV. Dafür gab es zwei Gründe: Zum einen die 0:2-Niederlage gegen den Hamburger SV durch die Tore von Janine Schlichting (7.) und Yuliana Lasso Peña (38.), zum anderen das 4:0 von Walddörfer gegen BU am Vortag. Der WSV teilte sich die Treffer auf beide Halbzeiten paritätisch auf. Nach einer Viertelstunde netzte Antonia Egge zum 1:0, kurz vor der Pause erhöhte Sophia Hartmann (42.), die in der 72. Minute auch das 3:0 machte. Den Schlusspunkt setzte Katharina Autenrieth (77.).

    Im Kampf um Platz zwei ist der TSC Wellingsbüttel wieder auf einen Punkt an Tornesch herangerückt. In der zweiten Neuauflage des diesjährigen Pokal-Halbfinals putzte Welle den deutlich ersatzgeschwächten SC Victoria mit 7:0. In Halbzeit eins machten sie alles klar. Lena Pfennig traf drei Mal: In der 7. Minute zum 1:0, nach 21 Minuten zum 3:0 und zehn Minuten später zum 4:0. Das zwischenzeitliche 2:0 markierte Jana Steen (13.), das 5:0 Lina Appel (44.). In der Schlussphase des Spiels, als bei Vicky die eigentliche Stammkeeperin Kerstin Schuppenhauer im Feld eingesetzt wurde, schraubten Anna-Lena John (81.) und Mareike Leefen in der Schlussminute noch am Resultat. Vicky bleibt jedoch Fünfter, denn der HEBC verlor überraschend beim Niendorfer TSV mit 1:2, so dass der NTSV die Chance auf den Klassenerhalt zunächst gewahrt hat. Sarah Büscher (29.) und Sinem Yildirim (73.) netzten für das Verbandsliga-Urgestein, für den HEBC kam der Anschluss von Julia Hoffmann zu spät (87.).

    Das bringt noch einmal Dramatik in den Abstiegskampf. Faktisch sieben Punkte muss der NTSV auf BU aufholen. Ein Punkt weniger ist es bei Grün-Weiß Eimsbüttel, die beim vorerst geretteten TuS Appen ein 2:2 holten. Appen ging zwei Mal in Führung, erst durch Georgina Lopes de Magalhães (26.), dann durch Anna-Lena Vasel (49.). Beide Male glich GWE aus, zunächst war Kathy Röhnke erfolgreich (32.), dann Angelina Bathe (76.). Der ESV Einigkeit konnte seinen Vorsprung um einen Punkt nähren. Gegen den SC Wentorf gab es nach frühem 0:2-Rückstand durch Lysianne Poleska (5.) und Bianca Mahncke (18.) noch ein 2:2. Janine Bolle verkürzte zunächst nach 26 Minuten, dann traf Lucy Wudke in der 75. Minute und rettete den einen Punkt.

    Über