• Tornesch ist oben

    Autor:  • 19.05.2014 • Hamburg, Kreisliga West, Nachrichten

    Kreisliga WestUnion Tornesch II. hat den Aufstieg in die Bezirksliga perfekt gemacht. Gegen den SV Rugenbergen gewannen sie mit 5:1. Alina Stein brachte die Pinnebergerinnen nach 13 Minuten in Führung. Nach Alexandra Köhns Ausgleich (29.) erzielte Yvette Schilke die Halbzeitführung nach 35 Minuten. Die Entscheidung fiel nach gut einer Stunde. Erst erhöhte Schilke auf 3:1 (61.), dann unterlief Marie-Isabell Mattern ein Eigentor zum 4:1 (62.), und schließlich Kirsten Mangold zum 5:1-Endstand für Union (65.). Mitjubeln durfte auch Ex-Bundesligaspielerin Janina Haye, die nach ihrer Babypause in der zweiten Halbzeit ran durfte. Rein rechnerisch ist der Aufstieg noch nicht entschieden, da der Norderstedter SV durch Nichtantritt von Einigkeit II. kampflos die Punkte holte, ein Sieg mit 11 Toren Unterschied im direkten Aufeinandertreffen am kommenden Sonntag ist illusorisch.

    Der SC Sternschanze II. trotzte dem Tabellendritten Groß Flottbeker SpVgg auswärts ein 0:0 ab. Der ETV II. besiegte TuRa Harksheide mit 5:0 und verbesserte sich auf Platz vier. Spielfrei war der FC St. Pauli II., nachdem Blau-Weiß Ellas wegen dreimaligen Nichtantretens disqualifiziert und die Spiele annulliert wurden. Für Sternschanze, Rugenbergen und Einigkeit ist die Saison bereits beendet. Neben dem Topspiel zwischen dem Norderstedter SV und Union Tornesch II. treffen am kommenden Wochenende die Zweiten von St. Pauli und ETV sowie TuRa Harksheide und Groß Flottbek aufeinander.

    Über