• Stapelfeld muss abreißen lassen

    Autor:  • 23.11.2017 • Kreisliga 03, Nachrichten

    Symbolbild, Saison 2016/17, Kreisliga 03Der VSG Stapelfeld musste am Sonntag den Kontakt zur Spitze abreißen lassen. Gegen den Tabellenführer FTSV Lorbeer unterlag der Club aus Stormarn mit 0:2 und hat nun sechs Punkte Rückstand, nachdem sie vor vier Wochen schon gegen Concordia verloren hatten. Jana Ehlers brachte ihr Team mit einem Eigentor nach 24 Minuten auf die Verliererstraße. Annabelle Aust sorgte in der 85. Minute für die Entscheidung zugunsten Lorbeers, die nach dem Sieg über Concordia vor drei Wochen drei Punkte Vorsprung haben.

    Cordi musste gegen den Walddörfer SV III. einen überraschenden Rückstand wiedergutmachen. Annika Tramp hatte Walddörfer nach 38 Minuten in Führung geschossen. Jasmin Lüdemann gelang in der 44. Minute der Ausgleich, und nach Wiederbeginn schlug Sabrina Mix (47.) mit dem 2:1-Siegtor zu. Walddörfer bleibt punktgleich mit dem Ahrensburger TSV Vierter. Die Stormarnerinnen schlugen den FC St. Pauli III. mit 2:1. Die Führung von Daniela Nitzsche (19.) glich Lena Ribnitz zu Beginn von Halbzeit zwei aus. Nach einer Stunde aber schoss Claudia Knöfel den ATSV zum Sieg. Deutlicher machte es der SC Victoria II., der sich gegen den SC Eilbek II. mit 6:0 durchsetzte. Das Eilbeker Unheil nahm schon mit einem Eigentor von Franziska Fischhöder in der 5. Minute seinen Lauf. Mia Biermann-Ratjen netzte eine Viertelstunde später zum 2:0 und besorgte nach der Pause auch das 3:0 (53.). In der Schlussphase tat Vicky noch etwas für die Tordifferenz: Laura Wesseler (82.), nochmal Biermann-Ratjen (85.) und Frauke Bunjes (88.) machten das halbe Dutzend perfekt.

    Über