• Staffeleinteilungen 2016/17

    Autor:  • 04.07.2016 • 2. Bundesliga Nord, Altona 93, Bergedorf 85, Bergedorf 85 II., Bezirksliga Ost, Bezirksliga West, Bramfelder SV, Duwo 08, Eimsbütteler TV, ESV Einigkeit Wilhelmsburg, FC St. Pauli, Germania Schnelsen, Grün-Weiß Eimsbüttel, Hamburg, Hamburger SV, Hamburger SV II., Harburger SC, Kreisliga 01, Kreisliga 02, Kreisliga 03, Landesliga, Nachrichten, Niendorfer TSV, Oberliga, Regionalliga Nord, SC Eilbek, SC Vier- und Marschlande, SC Wentorf, TSC Wellingsbüttel, Union Tornesch, Walddörfer SV

    Verbandssachen HFVDer Hamburger Fußball-Verband hat die Staffeleinteilungen für die neue Saison herausgegeben. Alles kam, wie es erwartet worden war nach den vorliegenden Informationen: Ein Ab- und vier Aufsteiger in die Verbandsliga, zwei Ab- und fünf Aufsteiger in die Landesliga, ein Ab- und satte acht Aufsteiger in die Bezirksligen. Aber, und das ist die eigentliche Überraschung: Es gibt auch genug Neulinge, um aus 28 Kreisligisten drei Staffeln zu bilden. Während Altona 93 gleich zwei neue Teams meldete, schoben der ETV, TuS Appen und SC Victoria eine zweite Mannschaft nach. Neuer Großclub in Hamburg ist der Bramfelder SV, der als erster Club nach dem HSV eine vierte Mannschaft im Leistungsbereich an den Start schickt. Wieder dabei nach jahrelanger Abstinenz: Der SV Eidelstedt – willkommen zurück! Das gilt selbstverständlich auch für den Hamburger Rekordmeister FTSV Lorbeer, der ebenfalls in der Kreisliga starten wird. Ganz neu dabei: Der FC Veddel United und Hamm United. Herzlich willkommen auch Euch!

    Die Spielklassen haben also völlig andere Gesichter erhalten. Bramfeld ist nach oben weg in die 2. Bundesliga, St. Pauli gesellte sich zu Bergedorf 85 und Duwo 08 in die Regionalliga, während aus der dritten Liga der HSV nach Hamburg zurückkehrte. Für die Verbandsliga-Rückzieher SC Eilbek und SC Pinneberg rückten der HEBC und der SC Victoria nach und spielen nun mit Grün-Weiß die Eimsbütteler Meisterschaft ganz oben neu aus. Der vierte Eimsbütteler Club ETV und Bergedorf 85 II. gingen im Fahrstuhl nach unten in die Landesliga und treffen dort auf die Aufsteiger Groß Flottbek, Harburger SC, SC Egenbüttel, TuS Berne und Duwo 08 II. aus der Bezirksliga – Letztere über den Punktekoeffizienten der Drittplatzierten, wo sie umgerechnet vier Punkte Vorsprung vor Union Tornesch II. hatten. Altona 93 ist der einzige Absteiger aus der Landesliga in die Bezirksligen – der SC Eilbek II. war schon im Saisonverlauf aufgelöst worden, TuRa Harksheide feierte im letzten Saisonspiel den Abschied, wurde ebenfalls zurückgezogen, so dass die Zweite in der Kreisliga die neue Erste wird. Darüber hinaus gab es drei Staffelwechsel: Während der HTB, FTSV Altenwerder und die wie Walddörfer SV II. aus der Weststaffel in den Osten wechselnde FSV Harburg-Rönneburg Derbies haben, wurde der SC Sperber vom Osten in den Westen gezogen und verlor so die kurzen Anfahrten gegen BU II., Paloma und UH-Adler, die wie Sperber auch Stadtparkanrainer im Umkreis von maximal 1,5 Kilometern sind. Und das, wohlgemerkt, obwohl mit dem SC Sternschanze II. eigentlich eine Mannschaft aus dem Westteil spielt, die aber in den Osten einsortiert wurde. Lieber HFV, was habt Ihr denn da gemacht?

    Aus den Bezirksligen gab es durch die Rückzieher von Este 06/70 – die männlichen Fußballer sind inzwischen nach Fusion mit dem ASC Cranz-Estebrügge nach Niedersachsen gewechselt! -, 1. Norderstedter FC und TuS Dassendorf, der wie im Vorjahr als Spielgemeinschaft mit dem SC Wentorf II. in der Kreisliga spielt, ohnehin keine Absteiger, aber reichlich Aufsteiger in die 6. Liga. Neben den sportlich qualifizierten Moorreger SV, Harburger TB und Rahlstedter SC rückten auch Komet Blankenese II., der SV Lieth (Vierter der Kreisliga 01!), SC Sternschanze II., UH-Adler und TSV Reinbek nach. Das ist auch eine Folge des Rückzugs beim VfL Lohbrügge, der sein Team abmeldete. Es tritt nun in der 7er-Sonderklasse an, ebenso wie der SC Pinneberg, Eilbeks Zweite, der letztjährige Kreisligist Voßlocher SV und die Frauen von Este 06/70. Welle III., SCALA II. und FC Süderelbe haben für die Kreisligasaison nicht neu gemeldet.

    Die Einteilungen im Überblick:

    2. Bundesliga Nord Regionalliga Nord Verbandsliga
    Bramfelder SV (Auf) FC Bergedorf 85 Hamburger SV (Ab)
    TSV Duwo 08 FC Union Tornesch
    FC St. Pauli (Auf) TSC Wellingsbüttel
    Walddörfer SV
    Niendorfer TSV
    SC Wentorf
    ESV Einigkeit
    Grün-Weiß Eimsbüttel
    Barmbek-Uhlenhorst (Auf)
    TuS Appen (Auf)
    HEBC (Auf)
    SC Victoria (Auf)

     

    Landesliga Bezirksliga West
    Bezirksliga Ost
    Eimsbütteler TV (Ab) Altona 93 (Ab) TSC Wellingsbüttel II.
    FC Bergedorf 85 II. (Ab) FC Union Tornesch II. Bramfelder SV II.
    Hamburger SV II. SV Friedrichsgabe USC Paloma
    SC Sternschanze SV Halstenbek-Rellingen Barmbek-Uhlenhorst II.
    Germania Schnelsen SC Union 03 FTSV Altenwerder
    Komet Blankenese Grün-Weiß Eimsbüttel II. Walddörfer SV II. (Stw.)
    SC Alstertal/Langenhorn FC Elmshorn FSV Harburg-Rönneburg (Stw.)
    Groß Flottbeker SpVgg (Auf) Bramfelder SV III. Harburger TB (Auf)
    Harburger SC (Auf) SC Sperber (Stw.) Rahlstedter SC (Auf)
    SC Egenbüttel (Auf) Moorreger SV (Auf) SC Sternschanze II. (Auf)
    TuS Berne (Auf) Komet Blankenese II. (Auf) UH-Adler (Auf)
    TSV Duwo 08 II. (Auf) SV Lieth (Auf) TSV Reinbek (Auf)

     

    Kreisliga 01 Kreisliga 02
    Kreisliga 03
    SV Rugenbergen SG Dassendorf/SC Wentorf TuRa Harksheide
    FC St. Pauli II. SC Vier- und Marschlande Walddörfer SV III.
    BSV 19 1. FFC Elbinsel Ahrensburger TSV
    Rissener SV ESV Einigkeit II. FC St. Pauli III.
    SV Lurup SV Altengamme Meiendorfer SV
    HEBC II. (Stw.) SV Billstedt-Horn Altona 93 II. (Neu)
    Altona 93 III. (Neu) Bramfelder SV IV. (Neu) Hamm United FC (Neu)
    Eimsbütteler TV II. (Neu) FTSV Lorbeer (Neu) SC Eilbek (Neu)
    SV Eidelstedt (Neu) FC Veddel United (Neu) SC Victoria II. (Neu)
    TuS Appen II. (Neu)

    Über