• Splitter (4) [Update]

    Autor:  • 18.03.2013 • 2. Bundesliga Nord, Bramfelder SV, Duwo 08, FFC Oldesloe, Hamburg, Hamburger SV, Hamburger SV II., Landespokal, Nachrichten, Oberliga, Oberliga SH, Regionalliga Nord, Schleswig-Holstein, SV Henstedt-Ulzburg, TSV Eintracht Immenbeck

    VerschiedenesZwei Verletzte verpassen eine Reise ans Kap, zwei Neue bilden das nächste Kapitel eines Umbruchs, ein Viertligist stellt die zweitgrößte Fraktion der Auswahl, ein Zweitligist plant drittklassig und die vierte Pokalpartie wurde zum zweiten Mal abgesagt – Hamburger Frauenfußball-News in Kürze.

    Ausfall: Für Denise Meinberg ist die Saison gelaufen. Die 19-jährige Abwehrspielerin von Regionalligist Eintracht Immenbeck zog sich kürzlich beim Trainerlehrgang einen Mittelfußbruch zu und wird mindestens zwei Monate ausfallen. Sie verpasst auch den Trip der Buxtehuderinnen nach Südafrika. Auch Tania Rocha Ferreira wird die Reise nicht mitmachen können, sie laboriert an Knieproblemen.

    Neu: Der HSV vergrößert seine Trainerstäbe. Während Ivan Maric Saskia Schippmann beim Training im Juniorinnenbereich unterstützen wird, bekommt Verbandsliga-Coach Mac Agyei-Mensah mit Olaf Petersen einen erfahrenen Trainer an die Seite gestellt. Petersen trainierte zuletzt den Niendorfer TSV.

    Nominierung: Der Schleswig-Holsteinische Fußball-Verband hat zwei Oldesloerinnen und fünf Henstedt-Ulzburgerinnen für den morgen beginnenden U19-Länderpokal in Duisburg nominiert. Im 16-köpfigen Aufgebot nimmt Verbandstrainer Dieter Bollow Malin Hegeler und Gianna Nicoleit aus Oldesloe mit, sowie Torhüterin Berith Voigt, Lina Kunrath, Jennifer Michel, Kimberly Zietz und Alina Witt vom SV Henstedt-Ulzburg. Die größte Fraktion stellt erwartungsgemäß Holstein Kiel mit sechs Akteurinnen, darunter die Nachwuchsnationalspielerinnen Marie Becker und Samanta Carone.

    Abstieg: Der FFC Oldesloe lässt offenbar alle Hoffnungen auf das Wunder Klassenerhalt fahren. Angesichts sieben fehlender Zähler zum vielleicht rettenden Relegationsplatz zehn plant der Club aus Stormarn für die Regionalliga. In Kürze will der FFC den Nachfolger für den scheidenden Trainer Michael Clausen präsentieren. Klar ist: Keiner der Kandidaten verfügt über die für die 2. Bundesliga nötige A-Trainerlizenz, daher kann diese Entscheidung zum jetzigen Zeitpunkt nur als Kapitulation gewertet werden. Sicherlich ist dies auch eine Reaktion auf die prekäre Personalsituation, die es abermals nötig machte, die inzwischen 43 Jahre alte Claudia Wenzel zu reaktivieren und damit ihren wahrscheinlich fünften oder sechsten Versuch zu beenden, aus der ersten Mannschaft Abschied zu nehmen.
    [Update 19.03., 00:40 Uhr] Inzwischen hat der FFC Oldesloe die neue Trainerlösung bekannt gegeben: Neue Trainerin des – dann – Regionalligateams wird Sabine Bohnensack (50), ehemalige Bundesligaspielerin beim Schmalfelder SV. Ihr zur Seite steht der aus der zweiten Mannschaft aufrückende Dirk Weißler. Seine zweite Mannschaft in der Schleswig-Holstein-Liga übernimmt Manuela Gädert (30), derzeit noch Spielertrainerin beim Kreisligisten VfL Bad Schwartau und aktive Triathletin. [/Update]

    Absage: Das Oddset-Pokal-Viertelfinale zwischen Duwo 08 und dem Bramfelder SV, geplant für Mittwochabend, wurde zum zweiten Mal abgesagt.

    Über