• Lorbeer verspielt den Aufstieg – oder nicht?

    Autor:  • 01.05.2017 • Kreisliga 02, Nachrichten, SC Vier- und Marschlande

    Symbolbild, Saison 2016/17, Kreisliga 02Es gehört zu den Kuriositäten dieser Saison in der Kreisliga 02, dass selbst die 2:5-Niederlage des FTSV Lorbeer gegen die SG Dassendorf/SC Wentorf im letzten Spiel der Saison nicht bedeutet, dass das Team aus Rothenburgsort den Aufstieg verpasst hat. Schon zur Pause war der Drops gelutscht, nach einem Doppelpack von Jana-Kristin Wolff (11., 15.) und einem weiteren Tor von Melanie Marth nach einer halben Stunde stand es 0:3. Wolff traf auch noch zum 0:4 (47.) und 1:5 (51.), für Lorbeer sorgten Jessica Bodetko in der 48. und Angelika Beushausen in der 61. Minute für Ergebniskosmetik. Fix ist nur, dass die SV Billstedt-Horn nach der 0:1-Heimpleite gegen den SV Altengamme Letzter bleibt.

    Erst wenn der SC Vier- und Marschlande aus den verbleibenden Spielen vier Punkte holen sollte, wäre Lorbeer geschlagen. Dagegen bräuchte der SCVM einen hohen Sieg gegen die SV Billstedt-Horn und eine nicht allzu hohe Niederlage gegen die SG Dassendorf/SC Wentorf, um über die Tordifferenz an Lorbeer vorbeizuziehen. Und dann käme es darauf an, ob der 1. FFC Elbinsel am letzten Spieltag beim SV Altengamme gewinnt. Wahnsinn…

    Pl. Mannschaft Pkt. Tore Diff   Gegner 1
    Gegner 2
    2. FTSV Lorbeer 16 18:16 + 2
    3. 1. FFC Elbinsel 16 21:20 + 1 Altengamme (A, 20.5.)
    4. SC V.M. 13 20:16 + 4 Billstedt-Horn (A, 7.5.) Dassendorf/Wentorf (H, 14.5.)

    Über