• Kurs: 19 Punkte

    Autor:  • 25.04.2017 • Kreisliga 02, Nachrichten, SC Vier- und Marschlande

    Symbolbild, Saison 2016/17, Kreisliga 02Der SC Vier- und Marschlande hat die Aufstiegschance bewahrt. Im Deich-Derby beim SV Altengamme behielten sie nach frühem 0:1-Rückstand noch mit 2:1 die Oberhand. Damit liegen sie drei Punkte hinter dem neuen Tabellenführer SG Dassendorf/SC Wentorf, der dem 1. FFC Elbinsel einen herben Dämpfer beibrachte. Nach 55 Minuten lagen die Gastgeberinnen schon mit 4:0 vorn. Jana-Kristin Wolff traf drei Mal (18., 47., 55.), dazwischen Nicole Voß per Elfmeter (54.). Erst zum Ende hin konnten die Wilhelmsburgerinnen Ergebniskosmetik betreiben. Christina Reiprich (78.) und ein Eigentor von Christien Hagen (82.) stellten den 4:2-Endstand her.

    Dennoch ist noch nichts verloren. Für keinen. Das zeigen Tabelle und Restprogramm der drei möglichen Aufsteiger:

    Pl. Mannschaft Pkt. Tore Diff   Gegner 1
    Gegner 2
    2. FTSV Lorbeer 16 16:11 + 5 Dassendorf/Wentorf (H, 30.4.)
    3. 1. FFC Elbinsel 16 21:20 + 1 Altengamme (A, 20.5.)
    4. SC V.M. 13 20:16 + 4 Billstedt-Horn (A, 7.5.) Dassendorf/Wentorf (H, 14.5.)

    Am kommenden Wochenende geht die Saison für Lorbeer zuende. Ein Sieg ist Pflicht, um die Chance zu wahren, was gegen die SG Dassendorf/SC Wentorf nicht leicht wird. Und selbst wenn sie gewinnen, müssen sie noch mindestens zwei Wochen warten. Zwei Wochen, in denen der SC Vier- und Marschlande an ihnen vorbeiziehen kann. Bedenkt man, dass beide gegen die starke SG spielen müssen, hat der 1. FFC Elbinsel womöglich die größten Chancen. Am letzten Spieltag. Spannender geht es doch nun wirklich nicht!

    Über