• Kuriose Ergebnisse

    Autor:  • 26.03.2018 • Barmbek-Uhlenhorst, Duwo 08, Eimsbütteler TV, ESV Einigkeit Wilhelmsburg, Hamburg, Hamburger SV, HEBC, Nachrichten, Oberliga, SC Egenbüttel, SC Victoria, SC Wentorf, TSC Wellingsbüttel, TuS Appen, Union Tornesch

    Was war das denn jetzt bitte? Vier Nachholspiele standen am Sonntag auf dem Plan. Alle endeten 3:0. Alle vier. Es ging schon mit einer Überraschung los, denn Duwo 08 setzte sich gegen den vor dem Spieltag um dreizehn Punkte besseren ESV Einigkeit durch. Katrin Nicolai schickte ihre Farben durch ein Tor in der 44. Minute mit einem Vorsprung in die Pause. Nach Wiederbeginn schlug Carina Blumroth zu (51.) und verwandelte in der 70. Minute auch noch einen Elfmeter zum Endstand, der ihnen etwas Luft im Abstiegskampf verschaffte.

    Der HEBC konnte nämlich nicht nachziehen. Beim SC Egenbüttel unterlief der Eimsbüttelerin Melanie Stitterich ein frühes Eigentor (8.). Finja Drossel (27.) und Paulina Timm (58.) sorgten für einen ungefährdeten Sieg des Tabellensiebten. Derweil kämpft der Eimsbütteler TV um Rang drei. Nach dem Sieg beim TuS Appen sind es nur noch vier Punkte Rückstand auf Union Tornesch. Nach einer Stunde eröffnete Hannah Paulini das Toreschießen. Laura Heiser erhöhte für den ETV nach 75 Minuten auf 2:0, Kristina Dettmann machte letztlich den Deckel drauf (89.). Einen wichtigen Dreier im Abstiegskampf feierte auch der SC Wentorf. Eileen Rautenberg schlug bereits in der 7. Minute zu. Nach einem schnellen Doppelschlag von Sarah Barholz (57.) und Lara Kunitz (66.) war das Ding durch.

    Über