• Kein direkter Absteiger – unter Vorbehalt

    Autor:  • 22.08.2017 • Bezirksliga Ost, Hamburg, Nachrichten, SC Eilbek, SC Vier- und Marschlande

    Symbolbild, Saison 2016/17, Bezirksliga OstDie Saison beginnt erst in 18 Tagen, und schon gibt es den ersten Rückzieher: Der SC Sperber hat seine Mannschaft aus dem Spielbetrieb genommen. Das heißt: Es gibt auch in dieser Saison keinen sportlich begründeten Direktabsteiger. Wenn eine oder mehrere Mannschaften aus der Liga absteigen müssen, dann weil im Zuge der Zweitligareform ein erhöhter Abstieg aus der Regionalliga in die Oberliga aus- und von dort bis in die Bezirksligen durchwirkt oder in Ermangelung dessen der Tabellenelfte das Relegationsduell gegen den Elften der Weststaffel verliert (wenn nicht im Saisonverlauf zwei weitere Bezirksligisten die Segel streichen). Auf kurze Sicht bedeutet es auch, dass die Spielerinnen des SC Sternschanze II. am 10. September ausschlafen können; ihr Spiel gegen Sperber wäre um 9 Uhr angesetzt gewesen. Nun steigen sie erst am 2. Spieltag beim Walddörfer SV II. ein.

    Über