• Kantersieg für Meiendorf

    Autor:  • 12.02.2018 • Bezirksliga Ost, Hamburg, Nachrichten, SC Eilbek, SC Vier- und Marschlande

    Symbolbild, Saison 2016/17, Bezirksliga OstBis zum ersten Spieltag 2018 hat es gedauert, nun hat der Meiendorfer SV seinen ersten Bezirksliga-Sieg eingefahren. Beim 1. FFC Elbinsel siegte das Team vom Deepenhorn in einer torreichen Partie mit 7:3 und verkürzte den Rückstand auf den Vorletzten SC Sternschanze II. auf vier Punkte. Die Schanzenkickerinnen unterlagen dem verlustpunktfreien Tabellenführer Walddörfer SV II. im morgendlichen Schneetreiben mit 0:4. Schon in der ersten Minute traf Paula Harder. Felicia Werner erhöhte nach 24 Minuten auf 2:0 für die Gäste. Nach einer Stunde traf die eingewechselte Saskia Schubert zum dritten Volksdorfer Tor, ehe Harder mit ihrem zweiten Treffer drei Minuten vor Schluss den Endstand setzte.

    Verfolger Bramfelder SV II. mühte sich bei Uhlenhorst-Adler zu einem 1:0-Sieg. Joker Nicola Wentzel, bereits nach 34 Minuten eingewechselt, schoss nach 65 Minuten das entscheidende Tor. Somit verteidigten sie auch ihre neun Punkte Vorsprung vor dem Tabellendritten SC Eilbek, der sich gegen Altona 93 II. klar mit 5:0 durchsetzte. Die ersten beiden Tore erzielte Falida Gloszat (21., 52.). Beste Torschützin war aber Vanessa Michalski, die mit einem Hattrick die weiteren Treffer in der 56., 74. und 91. Minute markierte. Einen Spielausfall gab es auch: In Rahlstedt fiel das Duell mit dem TSV Reinbek flach.

    Über