• In 60 Minuten ins Halbfinale

    Autor:  • 22.09.2017 • Nachrichten, Schleswig-Holstein, SSC Hagen Ahrensburg

    Symbolbild, Saison 2016/17, Schleswig-HolsteinEine halbe Stunde lang blieb das Kreispokal-Viertelfinale zwischen dem TSV Bargteheide und dem SSC Hagen Ahrensburg torlos, dann brach Pauline Leßmann mit dem 0:1 den Bann. Merle Horstmann (38.) und Charlotte Kuziek (44.) erhöhten zum 3:0-Pausenstand für die Gäste. Nach dem Seitenwechsel legte zunächst Raquel Fernandes Neves nach (54.). Kuziek (60.) und Hannah Trumpf machten nach 64 Minuten das halbe Dutzend voll. Auf der Gegenseite gelang Greta Möller in der 68. Minute der Bargteheider Ehrentreffer. Aber der SSC Hagen war noch nicht fertig: Dörthe Gollnest stellte den alten Abstand wieder her, zwei Minuten später netzte Trumpf zum zweiten Mal (75.), was ihr Horstmann nur 180 Sekunden darauf nachmachte. Den Schlusspunkt setzte Lora Hajdini in der 89. Minute. Mögliche Halbfinalgegner sind Vorjahresfinalist TSV Zarpen, Kreisligist SSV Pölitz und der Sieger aus dem am kommenden Donnerstag ausgetragegen letzten Viertelfinale der Kreisligisten SV Meddewade (mit den Ex-FFC-Oldesloerinnen Gaitana Löwenstrom und Svenja Fritz) und SG Holstein Süd.

    Über