• Heimpleite

    Autor:  • 22.11.2017 • Nachrichten, Niedersachsen, OL Niedersachsen Ost, OL Niedersachsen West

    Symbolbild, Saison 2016/17, NiedersachsenDer FC Oste/Oldendorf musste die zweite Heimpleite der Serie hinnehmen. Dem 0:1 für den Osnabrücker SC durch Caren Holzenkamp aus der 40. Minute hatten sie nichts entgegenzusetzen. Trotz ausgefallenen Spiels in beim SV Suddendorf-Samern bleibt der TuS Büppel ganz oben, denn Blau-Weiß Hollage verlor in letzter Minute zwei Punkte gegen den SV Ahlerstedt/Ottendorf. Die Führung von Lara Wenning aus der 50. Minute hielt bis in die Nachspielzeit, dann war Maria Allers mit dem 1:1-Ausgleichstor zur Stelle (9o.+3).

    Einen klaren Heimsieg feierte der SV Heidekraut Andervenne. Gegen Union Meppen trafen Louisa Hoff (4.) und Annelie Lis (38.) im ersten Durchgang. Im zweiten Spielabschnitt dauerte es bis zu den letzten zehn Minuten, dann brach Meppen ein: Joker Lara Zwake schoss zwei Tore (80., 86.), Joker Luisa Pelle sogar einen lupenreinen Hattrick (86., 90., Nachspielzeit). Normalerweise wäre das Spieljahr 2017 bereits beendet, aber es gibt noch jede Menge Nachholspiele. So muss der FC Oste/Oldendorf am kommenden Sonntag zu Union Meppen, hat danach Winterpause. Der SV Suddendorf-Samern, TuS Büppel, SV Friedrichsfehn und die FSG Twist sind am 3. Dezember nochmal im Einsatz. Los geht es dann wieder am 11. Februar mit dem Nachholspiel Büppel gegen Andervenne, regulär startet das Jahr 2018 am 16. März mit dem Freitagabendderby des FC O/O beim SV Ahlerstedt/Ottendorf.

    Oberliga Ost

    Die Titelverteidigung kann der MTV Barum wohl abschreiben. Das hat spätestens das 0:3 gegen den direkten Konkurrenten FFC Renshausen gezeigt, für den Julia Deppe doppelt traf. Renshausen ist angesichts von erst sieben absolvierten Spielen bei sechs Punkten Rückstand auf Rot-Weiß Göttingen nun Titelfavorit. Die Mannschaft aus Krebeck bei Göttingen profitierte vom Ausrutscher des Ligaprimus, der durch das siebte Saisontor von Hanna Kleindiek beim Aufsteiger HSC BW Tündern mit 0:1 verlor. Auch Verfolger PSV Grün-Weiß Hildesheim patzte. Zwei Tore von Catarina Haberstroh reichten nicht, um bei Sparta Göttingen auch nur einen Punkt mitzunehmen – Sparta gewann mit 3:2. Der SVG Göttingen verpasste beim VfB Fallersleben wegen eines Tores von Beke List zehn Minuten vor dem Ende zwei Punkte. Trotz des 1:1 sind sie Siebte, Fallersleben bleibt Letzter. Die anderen beiden Partien, Aufsteiger TSV Bemerode gegen Pfeil Broistedt sowie BSC Acosta gegen TSV Barmke, endeten torlos.

    Über