• Haue für Bergedorf

    Autor:  • 09.12.2016 • Bergedorf 85, Duwo 08, FC St. Pauli, Nachrichten, Regionalliga Nord, VfL Jesteburg

    Regionalliga NordNachdem Duwo 08 sein Heimspiel gegen Jahn Delmenhorst erneut absagen musste, spielte nur Bergedorf 85 bei Werder Bremen II. und bezog eine heftige Klatsche. Auch wenn sie nur zu elft und mit Stammkeeperin Jennifer Weber im Feld angetreten waren, tut so ein 2:10 beim designierten Aufsteiger weh. Überraschungspunkte konnten die Elstern schon beim Pausentee vergessen, als Werder 4:0 führte. Zwei Mal hatte Nicole Letford zugeschlagen (10., 25.), einmal Kira Buller per Elfmeter (38.), einmal Janella Rogowski Quesada (40.). Letford markierte mit ihrem dritten Tor auch das 5:0 nach Wiederbeginn.

    Allerdings schlug dann die Stunde der Bergedorferinnen: Anna Hepfer verkürzte auf 1:5 (51.), Jenny Weber sogar auf 2:5 (55.). Doch kurz darauf war das wieder Makulatur: Mareike Kregel korrigierte auf 6:2 (58.), und nur eine Minute später wurde eine kleine Wiedersehensgeschichte auf dem Tableau komplettiert: Nadine Moelter schoss zum 7:2 ein. Mit Hepfer, Weber und Moelter auf Bremer Seite hatten nun alle drei Zweitligameisterinnen von 2011 getroffen, die damals im Dress von HSV II. in Leipzig ihren größten Erfolg feiern durften. An diesem Tag hatte Moelter mehr zu feiern. Ihre Bremerinnen trafen noch drei Mal: Kregel zum 8:2 (63.) und 10:2 (77.), Michelle Entelmann zum 9:2 (75.).

    Über