• Derby zum Start

    Autor:  • 06.08.2017 • Kreisliga 01, Kreisliga 02, Kreisliga 03, Nachrichten

    Symbolbild, Saison 2016/17, Kreisliga kompaktDie Saison in den Kreisligen beginnt wie im Rest Hamburgs am zweiten Septemberwochenende. Während die Kreisliga 01 aus zehn Teams besteht, sind es in den beiden anderen Staffeln nur acht. Achtzehn Spieltage sind jeweils vorgesehen, fünf Partien pro Spieltag in Staffel 01 und je drei Partien pro Spieltag in Staffel 02 und 03, mit Ausnahme je eines Wochenendes, an dem alle Mannschaften im Einsatz sind; diese Spieltage sind der vorletzte von Hin- und Rückrunde in der südöstlichen Kreisliga und der letzte in der nordörstlichen Staffel. Die Hinrunde endet am 18. und 19. November, danach folgen noch drei Spieltage bis zur Winterpause. Die Frühjahrsserie beginnt dafür erst drei Wochen nach den höheren Spielklassen am 17./18. März 2018. Zum Start gibt es gleich zwei Mal ein Derby.

    Kreisliga 01

    Das Highlight des ersten Spieltags findet am Sonntag, 10. September um 11 Uhr an der Gustav-Falke-Straße statt. Auf dem dort neu verlegten Kunstrasen, der die neue Heimstätte der ETV-KickBEEs und des FC Alsterbrüder ist, bittet die wieder gemeldete zweite Mannschaft des Eimsbütteler TV die neu gemeldete dritte Mannschaft von Grün-Weiß Eimsbüttel zum Lokalduell. Das Eröffnungsspiel der Liga bestreiten bereits am Samstag der SC Victoria III. und der Rissener SV. Den Sonntag eröffnet der SV Rugenbergen gegen den in den Leistungsfrauenfußball zurückgekehrten SSV Rantzau aus Barmstedt. Der FC St. Pauli II. bekommt es mit der „abgestiegenen“ SV Halstenbek-Rellingen zu tun und die SG BSV 19/HEBC mit der Dritten von Altona 93, was durchaus auch als Derby durchgeht. Am zweiten Spieltag haben die Auswärtsteams der Vorwoche dann Heimrecht. Der SSV Rantzau bittet dann am Samstagnachmittag an der Düsterlohe den FC St. Pauli II. zum Tanze. Außerdem ist für Sportlerinnen und Zuschauer aus Rissen und Eimsbüttel frühes Aufstehen angesagt, denn schon um 9 Uhr rollt im Sportzentrum Rissen am Marschweg der Ball zwischen RSV und ETV II.. Klassische Anstoßzeit für Dritte – Mannschaften, nicht Zähne – scheint 10 Uhr zu sein, denn dann spielen parallel Altona 93 III. und SC Victoria III. sowie Grün-Weiß III. gegen den SV Rugenbergen. Die SV Halstenbek-Rellingen spielt zuhause eine Dreiviertelstunde später gegen die SG BSV 19/HEBC. Die Hinrunde endet bereits am 18. und 19. November, wenn alles plangemäß läuft, und eine Woche später legen sie mit den ersten drei Spieltagen der Rückrunde los. Das Saisonfinale steigt am 12./13. Mai 2018, und auch hier gibt es ein Derby: Der SC Victoria III. spielt gegen Grün-Weiß III.. Außerdem spielt Halstenbek-Rellingen gegen Altona 93 III., der ETV II. gegen den SSV Rantzau, die SG gegen Rissen und Paulis Zweite gegen Rugenbergen, was eine nette Parallele zur letzten Saison ist, denn auch da trafen Pauli und SVR aufeinander, mit dem besseren Ende für die Braun-Weißen (1:0).

    Kreisliga 02

    Zwei Mannschaften brauchen in der Vorbereitung auf ihren ersten Einsatz ein Kontrastprogramm für den ersten Spieltag: Der ESV Einigkeit II. und der FC Süderelbe haben am 9./10. September spielfrei. Die Eröffnung bestreiten Bezirksliga-Rückzieher FTSV Altenwerder und die SV Billstedt-Horn am 9.9. um 13 Uhr auf dem Jägerhof in Hausbruch. Debütant Viktoria Harburg muss zunächst zum Düneberger SV nach Geesthacht auf die andere Elbseite fahren. Zeitgleich empfängt der TuS Dassendorf sieben Kilometer die B404 hoch den SV Altengamme. Danach hat der TuS etwas länger Zeit, die Partie zu analysieren, denn am zweiten Spieltag ist für den „Meister“ der Vorsaison ebenso Pause wie für Billstedt-Horn. Altengamme dagegen hat im Elbderby den Düneberger SV zu Gast. Viktorias Heim-Einstand steigt gegen den FTSV Altenwerder, und in Wilhelmsburg spielen die beiden Untätigen der Vorwoche gegeneinander: Einigkeit II. gegen Süderelbe. Der letzte Spieltag 2017 beginnt mit dem Duell der Alten: Altengamme gegen Altenwerder am 10. Dezember. Viktoria Harburg spielt gegen die SV Billstedt-Horn und Einigkeit II. gegen Dassendorf. Süderelbe und Düneberg legen da schon die Füße hoch, beide haben am ersten Dezemberwochenende Heimspiele gegen Einigkeit II. bzw. Altengamme. Die Neugrabener Derbys zwischen Süderelbe und Altenwerder steigen am 6. und 15. Spieltag, die Elbderbys zwischen Düneberg, Dassendorf und Altengamme finden neben dem 1. und 2. auch am 6. Spieltag sowie in der Rückrunde entsprechend statt. Die Saison endet für Einigkeit und Altenwerder bereits am letzten Aprilwochenende, an dem alle Mannschaften spielen. Favorit TuS Dassendorf spielt womöglich am letzten Spieltag gegen Viktoria Harburg um Meisterschaft und Aufstieg.

    Kreisliga 03

    Für den FTSV Lorbeer endete die Saison 2016/17 mit einer Enttäuschung. In der Kreisliga 02 fehlten drei Punkte und vier Tore Differenz zum Aufstieg, bis zum vorletzten Spieltag hatten sie trotzdem die Chance, wenn auch nicht mehr aus eigener Kraft. In dieser Saison starten sie in der Kreisliga 03 und steigen erst am zweiten Spieltag gegen den FC St. Pauli III. ins Geschehen ein. Der SC Victoria II. muss sogar bis zum dritten Spieltag warten, wenn es gegen den Neuling WTSV Concordia geht. Das erste Spiel der Saison bestreiten St. Paulis U21 und der VSG Stapelfeld, der im Vergleich zur Rückrunde der Vorsaison nun auch an der Konkurrenz teilnimmt, am 9. September. Außerdem hat einen Tag später die wieder gegründete Zweite des SC Eilbek, vor zwei Jahren noch in der Landesliga angetreten, die Frauen von Cordi zu Gast, und Walddörfers Dritte trifft im Grenzduell auf den Ahrensburger TSV, der sein A1-Duell gegen Stapelfeld am 7. bzw. 16. Spieltag auf dem Plan hat. Das Jahr 2018 beginnt für Lorbeers Coach Javier Navarro mit der Rückkehr an die alte Wirkungsstätte, wenn sein Team aus Rothenburgsort an der Fichtestraße beim SC Eilbek gastiert. Eine Vorentscheidung um den Titel fällt womöglich schon am vorletzten Spieltag beim Duell zwischen ATSV und Lorbeer.

    Über