• Altona punktet dreifach

    Autor:  • 28.03.2018 • Bezirksliga Ost, Hamburg, Nachrichten, SC Eilbek, SC Vier- und Marschlande

    Symbolbild, Saison 2016/17, Bezirksliga OstDie Zweite von Altona 93 hat im Kampf gegen den Abstieg drei wichtige Punkte eingefahren. Gegen den TSV Reinbek, einen direkten Konkurrenten, gab es einen 2:1-Heimsieg. Einen solchen feierte auch der Tabellenführer. Gegen den in Unterzahl angetretenen SC Vier- und Marschlande wurde es zweistellig. Nach dem 11:0 scheint der Aufstieg in die Landesliga zunehmend weniger zu nehmen zu sein, dafür spricht auch die Tordifferenz von 90:5. Der Bramfelder SV II. hat derzeit acht Punkte Rückstand bei einem Spiel, das sie noch mehr zu absolvieren haben. Allerdings braucht die WSV-Zweite aus fünf Begegnungen nur noch zehn Punkte aus eigener Kraft holen.

    So leicht wie gegen den SCVM wird das nicht immer werden. Jeanette Scholz erzielte nach neun Minuten die Führung. Dann allerdings brauchten sie gegen sich tapfer wehrende Gäste trotz Überzahl doch bis zur 34. Minute, ehe sie davon zogen. Greta Schierhorns Tor öffnete die Schleusen. Scholz (36.), Kala Quante (38.) und Merle Klawikowski (42.) stellten zum Seitenwechsel auf 5:0. Auch danach schlug Scholz zwei Mal zu. Ihr Doppelschlag in der 47. und 52. Minute erhöhte das Zwischenergebnis auf 7:0. Dann legten Felicia Werner (56., 83.), Clara Apel (74.) und Saskia Schubert (90.) die restlichen Treffer zum 11:0-Erfolg nach.

    Über