• 6 Minuten zum Aufstieg

    Autor:  • 26.05.2014 • Hamburg, Kreisliga Ost, Nachrichten

    Kreisliga OstAm Ende waren alle Rechenspiele Makulatur. Barmbek-Uhlenhorst II. machte am Samstag beim Heimspiel gegen den Duvenstedter SV den Aufstieg in die Bezirskliga perfekt. Die Weichenstellung war Kapitänin Vanessa Ochs vorbehalten, die dafür nur sechs Minuten brauchte. Dann hatte sie einen Doppelpack geschnürt und das Spiel vorzeitig entschieden. Bis zur Pause hieß es gar 6:0, nach Toren von Pauline Drust (13.), Vanessa Lehnert (15.), Kimberly Bühl (23.) und Safia Hassam (29.). Juliane Gobert beendete nach 50 Minuten das Toreschießen mit dem 7:0-Endstand. Passend zur Tordifferenz von 77:7.

    Damit war das Spiel von TuRa Harksheide II. beim SC Sperber quasi bedeutungslos. Es wurde ein 3:1-Sieg des Vizemeisters. Bergedorf 85 III. stand als Dritter ebenfalls schon fest. Daher war das 5:0 in Stapelfeld nur ein Auslaufen mit Ball. Malwina Dziedziela (9.) sorgte für den Pausenstand. Didem Sahin schoss drei Tore in Halbzeit zwei (53., 65., 82.), und Melina Boldts 4:0 nach 68 Minuten verhinderte, dass es ein lupenreiner Hattrick war. Das letzte Spiel der Saison gewann der TuS Berne gegen den Ahrensburger TSV mit 6:0.

    In der Tabelle änderten diese Ergebnisse nichts mehr. Hinter BU II., TuRa II. und Bergedorf II. wurde der Rahlstedter SC Vierter vor dem TuS Berne. Im Niemandsland mit sechs Punkten jeweils nach oben und unten hat sich der Duvenstedter SV auf Platz sechs eingerichtet. Sperber blieb sieben Tore vor Ahrensburg Siebter, Letzter wurde der VSG Stapelfeld.

    Über